Die Österreicher fahren immer häufiger mit der Bahn

© APA/HERBERT NEUBAUER

Verkehr
09/15/2014

Österreicher sind die fleißigsten Bahnfahrer in der EU

Mit 1.425 Bahnkilometer pro Kopf und Jahr überholt Österreich den bisherigen EU-Spitzenreiter Frankreich, wie eine Analyse des Verkehrsclub Österreich zeigt.

von David Kotrba

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat auf Basis von Daten der EU-Kommission festgestellt, dass die heimischen Bahnfahrer die fleißigsten Kilometersammler in der EU sind. 2013 wurden pro Kopf 1.425 Kilometer im Jahr gefahren. Der bisherige Spitzenreiter Frankreich (1.400 Kilometer) wird auf den zweiten Platz verbannt. Auf Platz drei folgte Schweden mit 1.235 Kilometern.

"Vor allem die Beschleunigung der Westbahnstrecke, das hier verbesserte Angebot und auch Verbesserungen bei einzelnen Regionalbahnen haben dazu geführt, dass in Österreich deutlich mehr Bahn gefahren wird", kommentiert Markus Gansterer vom VCÖ das Ergebnis.

Benchmark Schweiz

Das Resultat, obwohl schmeichelhaft für die heimischen Bahnunternehmen, erscheint im Vergleich mit dem Nachbarland Schweiz allerdings immer noch schwach. "Die Benchmark beim Bahnfahren ist nach wie vor die Schweiz", sagt Gansterer. "In der Schweiz wird pro Kopf um rund 1.000 Kilometer mehr Bahn gefahren als in Österreich."

Verbesserungspotenzial besteht laut dem VCÖ noch bei der Verbindung zwischen Städten und Umland (etwa mittels S-Bahnen) und bei regionalen Verbindungen. "Die Arbeitszeiten werden zunehmend flexibler. Deshalb braucht es auf den Regionalverbindungen auch am Abend und am Wochenende ausreichend Bahnverbindungen", meint Gansterer.

"Bahnfahren immer beliebter"

Für die ÖBB bedeutet die Verbesserung im europäischen Vergleich einen großen Erfolg. "Wir sind umweltfreundlich, schnell und geben den Menschen das Wichtigste zurück, das sie haben: Zeit. Deswegen wird Bahnfahren immer beliebter", sagt ÖBB-Sprecher Michael Braun gegenüber der futurezone. Ausschlaggebend für den Erfolg sei die Bahnhofsoffensive der ÖBB, der Ausbau der Infrastruktur und moderne Züge.

Laut eigenen Statistiken weist die ÖBB im Jahr 2013 eine Steigerung der Passagierzahlen von vier Prozent (gegenüber 2012) auf. Insgesamt wurden 469 Millionen Fahrgäste mit Bus und Bahn transportiert. 200 Millionen waren es alleine im Nahverkehr.

Die Rangliste der EU-Bahnfahrer

Pro Person gefahrene Bahnkilometer in der EU im Jahr 2013:

1. Österreich: 1.425 km
2. Frankreich: 1.400 km
3. Schweden: 1.235 km
4. Dänemark: 1.215 km
5. Deutschland: 1.085 km
6. Niederlande: 1.020 km
7. Großbritannien: 955 km
8. Belgien: 925 km
9. Ungarn: 790 km
10. Italien: 750 km
11. Luxemburg: 745 km
12. Finnland: 740 km
13. Tschechien: 695 km
14. Spanien: 485 km
15. Polen: 465 km
15. Slowakei: 465 km
17. Slowenien: 375 km
18. Portugal: 365 km
19. Irland: 350 km
20. Lettland: 345 km
21. Kroatien: 260 km
21. Bulgarien: 260 km
23. Rumänien: 230 km
24. Estland: 150 km
25. Litauen: 135 km
26. Griechenland: 75 km
Keine Eisenbahn in Malta und Zypern

EU Schnitt: 830 km

Außerhalb der EU:
Schweiz: 2.430 Kilometer pro Person
Norwegen: 615 Kilometer pro Person