Digital Life
30.06.2016

Olympische Spiele auch in virtueller Realität zu sehen

NBC hat angekündigt, 85 Stunden Material von den Olympischen Spielen in Rio für Virtual-Reality-Brillen auszustrahlen.

NBC bereitet einen Teil seiner Berichterstattung von den Olympischen Spielen für die Samsung Gear VR, eine Virtual-Reality-Brille, auf, berichtet theverge. Vom Sportgroßereignis, das im Sommer in Rio stattfindet, sollen unter anderem die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien in der virtuellen Realität zu sehen sein. Auch Teile der Bewerbe in Männerbasketball, Gymnastik, Leichtathletik, Beachvolleyball, Turmspringen, Boxen und Fechten werden über die NBC-Sport-App für VR-Fans zugänglich gemacht.

Allerdings kommen nur Besitzer eines Samsung-Smartphones und eines NBC-TV-Abos in den Genuss der VR-Übertragungen. Die Virtual-Reality-Inhalte werden mit einer Zeitverzögerung zugänglich gemacht, vom 6. August bis zum 22. August. Der offiziell Bildlieferant der olympischen Spiele, der auch NBC versorgt, hat schon vor einiger Zeit angekündigt, dass ein Teil der Spiele in 8K-Auflösung aufgezeichnet werden.