Geld statt Müll
02/23/2011

Orange hat 1.000 alte Handys zurückgekauft

Im Schnitt 20 Euro pro Gerät. Ein Euro geht jeweils an Hilfsaktion.

Seit Dezember des Vorjahres nimmt der Mobilfunkbetreiber Orange als einziger Netzbetreiber gebrauchte Handy gegen Bares zurück. Bisher wurden rund 1.000 Mobiltelefone zurück gegeben, darunter auch neuwertige Handys der obersten Preisklasse wie das HTC Mozart oder Samsung Wave. Bis zu 200 Euro zahlt die Tochter der France Telecom für Altgeräte, der Durchschnittspreis liegt bei 20 Euro je Gerät, so Orange auf APA-Anfrage.

"Ziel ist es, einen Mehrwert für den Handy-Kunden und für die Umwelt zu schaffen. Nach dem Rückkauf bekommen die gebrauchten Handys ein zweites Leben anstatt im Müll zu landen. Für jedes zurückgekaufte Handy spendet das Unternehmen außerdem einen Euro an die Initiative "Orange hilft", so Orange-Boss Michael Krammer. Er zeigte sich mit der bisherigen Rücklaufquote sehr zufrieden, schließlich wurde die Aktion bisher noch nicht beworben. Dies soll demnächst erfolgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.