Digital Life
12.03.2014

ORS: TV- und Radio-Sender 2013 zu 99,99 Prozent empfangbar

Die ORS verzeichnete 2013 zu 99,99 Prozent keine technischen Ausfälle, die Übertragung mit DVB-T, simpliTV sowie UKW-Rundfunk verlief somit problemlos.

Der Rundfunk-Dienstleister ORS (Österreichische Rundfunksender) hat bekannt gegeben, dass das Jahr 2013 zu 99,99 Prozent ohne technische Ausfälle verlief. Die ORS stellt unter anderem die Infrastruktur für das digitale Antennenfernsehen DVB-T, DVB-T2 (simpliTV) sowie UKW-Rundfunk bereit. Damit ist die ORS allein dafür verantwortlich, dass die Signale von TV-Anbietern wie ORF, ATV, Servus TV und Puls 4 fehlerfrei an die mehr als drei Millionen Haushalte mit einem Empfangsgerät übertragen werden.

Zudem zählen auch Radio-Anbieter wie Krone Hit, Antenne, Life Radio und die ORF-Radios zu den Kunden der ORS. Die ORS stellt des weiteren auch Lösungen für Satelliten-Übertragung sowie "Content via IP" (zum Beispiel Video on Demand, IPTV oder HbbTV) zur Verfügung.

HD-Fernsehen über Antenne

Das terrestrische Netz der ORS zählt in Österreich mehr als 430 Sendeanlagen, die kürzlich auf den neuen Standard DVB-T2 umgerüstet wurden. Dieser ist in Österreich unter der Marke simpliTV verfügbar. simpliTV ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen DVB-T den Empfang von Fernsehsendern in HD-Qualität. Derzeit werden rund 40 Sender über simpliTV übertragen, davon ein Viertel in hochauflösender Qualität.

Im Wettbewerb mit Kabel- und Satellitenfernsehen möchte man vor allem durch eine einfache Nutzung sowie ein vorgeschnürtes Paket österreichischer und deutschsprachiger TV-Sender punkten. Laut ORS beschränke sich die Nutzung vieler TV-Zuseher auf sieben Sender, die Beliebtesten sind im simpliTV-Paket enthalten. simpliTV ist seit kurzer Zeit auch im Paket mit mobilen Internet bei Drei und T-Mobile zu einem vergünstigten Preis erhältlich.