Digital Life
12.01.2013

Papst hat bereits 2,5 Mio. Twitter-Follower

Benedikt XVI. hat einen Monat nach seiner ersten Nachricht bei Twitter knapp 2,5 Millionen Nutzer gewinnen können, die ihm folgen. Allein mehr als 1,4 Millionen abonnierten bis Samstag seine englischen Botschaften. Sein deutscher Twitter-Account kämpft allerdings noch mit Akzeptanz-Problemen.

Der Papst twittert unter dem Namen @pontifex in acht verschiedenen Sprachen. Allerdings zeigte sich das katholische Kirchenoberhaupt bisher nicht sehr aktiv. Gezählte 21 Nachrichten wurden aus dem Vatikan in den Kurznachrichtendienst versendet.
Mit der persönlichen Anrede „Liebe Freunde!“ war der Papst am 12. Dezember in die Welt der digitalen 140-Zeichen-Botschaften eingetaucht.

Tablet-User
Seinen ersten "Tweet" verschickte er im Beisein von 4.500 Gläubigen aus aller Welt, die sich mit ihm zur wöchentlichen Generalaudienz im Vatikan versammelt hatten, von einem Tablet-Computer. Zu Weihnachten berichtete er seiner Internet-Gemeinde, wie beschaulich es in seinem Elternhaus war. Während sein englischer Account von mehr als 1,4 Millionen Menschen abonniert ist, tut sich der Papst auf deutsch schwerer. Bislang folgen dem deutschen Account nur knapp über 47.000 Menschen.