Das PiPhone besteht aus einem Raspberry Pi und weiteren Komponenten

© Screenshot

Digital Life
04/26/2014

PiPhone - Aus einem Raspberry Pi wird ein Handy

Software-Entwickler Dave Hunt hat ein Telefon auf Basis eines Raspberry Pi Minicomputers mit Gesamtausgaben von 158 US-Dollar gebaut.

Das PiPhone, wie Dave Hunt seine Entwicklung nennt, ist kein ausgefeiltes Smartphone, aber es besitzt ein Touchscreen und weitaus mehr Anschlüsse als am Markt erhältliche Mobiltelefone. Die Grundlage bildet ein Raspberry Pi. Der Minicomputer wird durch einen Lithium-Polymer-Akku angetrieben. Als Eingabegerät dient ein Touchscreen mit 320 mal 240 Pixel. Ein GSM-Modul mit SIM-Karte dient zur Netzwerkverbindung.

Für alle benötigten Teile zusammen gab Hunt 158 US-Dollar aus. Zum Telefonieren wird ein Headset benötigt, für das Mikrofon- und Lautsprecher-Ausgänge am Raspberry Pi vorhanden sind. Der abstehende Antennen-Stummel verleiht dem Gerät 90er-Flair. Die integrierte Software hat Hunt selbst programmiert. Sie soll über die Onlineplattform GitHub mit anderen Bastlern geteilt werden.