Digital Life
08.08.2018

Pizza Hut setzt Roboter als Kellner ein

In einem Pizza Hut-Outlet in Seoul serviert jetzt ein Roboter zwei Wochen lang die Pizzen.

Eine PizzaHut-Filiale in Südkorea hat jetzt einen neuen, nicht-menschlichen Mitarbeiter: Er heißt Dilly Plate und kann 22 Kilo Essen auf einmal servieren. Seit Montag unterstützt er die Mitarbeiter in einer Filiale beim Servieren, wie CNET berichtet.

Der Roboter wurde vom südkoreanischen Start-up Woowa Brothers entwickelt und arbeitet mit der lokalen Essenausliefer-App Baedal Minjok zusammen. Wer sich jetzt erwartet, dass Dilly Plate das Essen auch wie ein Kellner auf den Tisch stellt, wird aber enttäuscht. Dilly Plate hat keine Arme und verfügt lediglich über eine große, tablettartige Fläche. Von dort herrscht also Selbstbedienung.

„Wir wollen aktiv neue Technologien ausprobieren, um sowohl unsere Mitarbeiter als auch Kunden zufrieden zu stellen. Dazu machen wir verschiedene Versuche mit Technik und Essen“, erklärte Cho Yoon-sang, der Marketing-Chef von Pizza Hut in Korea.

Tests mit Pepper-Bestellungen

Es ist nicht das erste mal, dass Pizza Hut einen Roboter als Kellner einsetzt. In Singapur wurde der japanische Roboter Pepper zwei Wochenenden lang getestet. Dieser wurde allerdings zum Bestellen eingesetzt und nicht zum Servieren.