Digital Life
21.11.2014

PlayStation Network und Windows Live angeblich gehackt

Eine Gruppe von Hackern behauptet, Millionen Login-Daten von verschiedenen Services abgegriffen zu haben. Auch das Spielestudio 2K ist betroffen.

Die Hacker-Gruppe DerpTrolling, die unter anderem für eine DDoS-Attacke auf Blizzard-Server am vergangenen Wochenende verantwortlich war, hat tausende Login-Daten auf Pastebin veröffentlicht, wie unter anderem cnet berichtet. Konkret handelt es sich um 2.131 PSN-Accounts, 1.473 Windows-Live-Accounts und 1.473 2K-Accounts.

Laut eigenen Angaben verfügt DerpTrolling aber über weit mehr Daten, als in dem Dokument stehen. In dem Dokument heißt es, dass die Gruppe insgesamt über sieben Millionen Benutzernamen und Passwörter verschiedener Dienste verfüge, darunter auch Facebook, Twitter, CIA-E-Mail-Adressen, Facebook-Konten und EA-Origin-Logins.

Inwieweit diese Angaben authentisch sind, ist derzeit noch unklar, keines der betroffenen Unternehmen hat bislang eine Stellungnahme abgegeben. Nutzer der Dienste, von denen nun Daten veröffentlicht wurden, sollten vorsichtshalber ihre Passwörter ändern.