Digital Life
10.08.2016

Polizei lockte Kriminelle mit seltenem Pokemon auf Facebook

Ein besonders seltenes Pokemon sollte es auf der Polizeistation geben. Diese Facebook-Ankündigung lockte eine Kriminelle aufs Revier.

Das Pokemon namens Ditto – besonders rar und derzeit (fast) gar nicht einzufangen – soll sich laut einem Facebook-Posting auf dem Smithfield Police Department herumtreiben. Die Polizei-Station tat dies in einem Facebook-Posting kund und markierte dazu acht Personen, die zufällig ausgewählt wurden – es war also keine Taktik der Polizei, Kriminelle aufs Revier zu locken, sondern einfach eine Spaßaktion.

Wenig später kam tatsächlich jemand aufs Revier wegen des Facebook-Postings. Ihre Schwester habe das Pokemon-Posting der Polizei-Station gesehen und ihre Familie verständigt, dass sie auf der Liste sei. Gegen die Schwester lag ein Haftbefehl vor und diese kam zum Revier und stellate sich.

Der Polizeibeamte Bryan Miller, der die Facebook-Page betreut, sagte gegenüber BuzzFeed: „Um ehrlich zu sein war ich ein wenig überrascht tatsächlich eine gesuchte Person zu fangen mit dem Posting.“ Die freudige Nachricht wurde daraufhin ebenfalls auf Facebook geteilt.