Digital Life 14.09.2013

Polizei verhindert Cyber-Bankraub in Londoner Bankfiliale

© Bild: ANDY RAIN

Täter schleusten Wartungstechniker ein, der ein Gerät an einem der Computer anschloss. Damit sollen die Kriminellen Einblick in Bankdaten bekommen haben.

Die britische Polizei hat einen millionenschweren Cyber-Bankraub bei der spanischen Bank Santander verhindert. Anfang der Woche wurden zwölf Männer festgenommen. Sie sollen versucht haben, in das Computersystem einer Londoner Filiale einzugreifen.

Ertappt

Die Männer sollen einen falschen Wartungstechniker in die Bank geschleust haben, der angeblich ein Gerät an einem der Computer anschloss. Dieses habe ihnen die Möglichkeit verschafft, Daten der Bank einzusehen und den Computer aus der Ferne zu steuern. Die Ermittler vermuten, dass die Männer kurz davor standen, das Gerät in Betrieb zu nehmen. Das konnte jedoch dank der engen Zusammenarbeit mit der Bank vereitelt werden: „Zu keiner Zeit war Geld in Gefahr“, betonte Santander.

Erstellt am 14.09.2013