Digital Life
05.12.2015

Porsche baut ersten Elektro-Sportwagen

Die Fertigung soll in Stuttgart erfolgen, 1000 neue Arbeitsplätze werden dabei geschaffen.

Porsche will bis zum Ende des Jahrzehnts einen Elektro-Sportwagen mit einer Fahrleistung von mehr als 600 PS auf den Markt bringen. Dafür würden im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen mehr als 1000 Arbeitsplätze entstehen und rund 700 Mio. Euro investiert, teilte die Volkswagen-Tochter am Freitagnachmittag mit. Der Aufsichtsrat habe dazu grünes Licht gegeben.

Der Viertürer mit vier Einzelsitzen solle aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde in unter 3,5 Sekunden beschleunigen können und eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern haben.

Mit einer eigens entwickelten 800-Volt-Ladeeinheit stünden die im Unterboden des Fahrzeugs integrierten Lithium-Ionen-Batterien schon nach 15 Minuten Ladezeit wieder für 80 Prozent der Reichweite zur Verfügung, teilte Porsche mit.

"Tag zum Jubeln"

Gesamtbetriebsratsvorsitzender Uwe Hück sprach von einem Tag zum Jubeln. Die Arbeitnehmerseite habe der Arbeitgeberseite ein Angebot gemacht, das sie nicht habe ausschlagen können.

Porsche will in den nächsten Jahren am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen eine neue Lackiererei und eine eigene Montage errichtet. Das bestehende Motorenwerk soll für die Herstellung der Elektroantriebe ausgebaut werden.