Digital Life
24.09.2013

Praktikant baut Großbritannien in Minecraft nach

Die britische Behörde Ordnance Survey hat eine 3,6 Gigabyte große Minecraft-Karte veröffentlicht, in der Großbritannien genau nachgebaut wurde.

Die britische Behörde Ordnance Survey ist eigentlich für die Vermessung und Kartographierung von Großbritannien zuständig, doch ein Praktikant hat das bereits vorhandene Material zu einem kreativeren Zweck genutzt. In nur zwei Wochen konnte Joseph Baybrook gemeinsam mit einem Team von Ordnance Survey ganz Großbritannien im Spiel Minecraft nachbauen. Die Karte ist insgesamt 224.000 Quadratkilometer groß und bildet ganz Großbritannien und einige Inseln ab. Auf Nordirland, Irland, die Isle of Man und die Kanalinseln muss man jedoch verzichten.

Nutzung in Schulen möglich

Die aus 22 Milliarden Blöcken bestehende Karte kann von der offiziellen Webseite des Ordnance Survey heruntergeladen werden und hat 3,6 Gigabyte. Der Start für die Spieler liegt beim Büro des Ordnance Survey in Southampton, von dort aus können sie sich durch das Gelände der Karte kämpfen. Graham Dunlop, der Leiter des Innovation Lab bei OS, sieht für die Karte vor allem Potential in Schulen, die so Großbritannien frei erkunden können. Minecraft hat weltweit mehr als 33 Millionen Spieler.