© Deleted - 114921

Drohung

Promi-Nacktbilder: Anwälte drohen Google mit Millionenklage

Anwälte der betroffenen Promis haben Google mit einer Schadensersatzklage in Millionenhöhe gedroht, sollte der Konzern der Aufforderung, die Verbreitung von gestohlenen Nacktbildern zu unterbinden, nicht nachkommen. Die Juristen, die angeblich über ein Dutzend der Opfer vertreten, bezeichnen Googles Umgang mit dem Nacktfotoskandal als "abscheulich und verwerflich".

In einem Schreiben an die Google Chefetage, darunter Larry Page, Sergej Brin und Eric Schmidt beklagen die Anwälte, dass Google nicht angemessen auf die Veröffentlichung der Nacktbilder reagiert habe. Dies habe dazu geführt, dass die Fotos auf Google-Websites sowie YouTube verbreitet worden sind. Außerdem werfen sie Google vor, aus dem Skandal Kapital geschlagen zu haben. Denn Links zu den Nacktfotos seien immer noch über die Google Web-Suche sowie über die Google Bilder-Suche auffindbar.

"Nach Eingang der Löschaufforderung haben wir innerhalb von Stunden zehntausende Fotos entfernt. Zusätzlich haben wir hunderte Nutzerkonten abgedreht", verteidigt sich ein Google-Sprecher gegenüber Cnet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!