Digital Life
03.12.2014

Racheporno auf Facebook: Mann muss ein Jahr hinter Gitter

Das erste Mal wurde in Kalifornien ein Mann wegen der Verbreitung von Nacktfotos seiner Ex-Partnerin zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

In Kalifornien wurde das erste Mal jemand wegen der Verbreitung sogenannter "Rachepornos" verurteilt. Der Mann, der Nacktfotos seiner Ex-Partnerin auf der Facebook-Seite ihres Arbeitgebers veröffentlichte, muss ein Jahr lang ins Gefängnis und bleibt drei weitere Jahre auf Bewährung.

"Diese Verurteilung ist ein starkes Signal, dass ein solche Verhalten nicht toleriert wird", sagte Staatsanwalt Mike Feuer.

2013 wurde im US-Bundesstaat Kalifornien ein Gesetz erlassen, das die Verbreitung heimlicher Nacktfotos verbietet. Es richtet sich vor allem gegen das Phänomen der " Rachepornos", bei denen Leute Aufnahmen ihrer Ex-Partner ins Netz stellen.