Digital Life
01.07.2018

Rapper Drake bricht mit neuem Album Streamingrekord

Der Kanadier sorgte mit "Scorpion" sowohl auf Spotify als auch Apple Music für neue Rekordwerte.

Der kanadische Rapper Drake hat mit seinem neuen Album einen Rekord beim Musikstreaming aufgestellt. Nutzer der Plattformen Apple Music und Spotify hörten sich das Album "Scorpion" am Freitag innerhalb nur eines Tages mehr als 300 Millionen Mal an. Laut Unternehmen wurde das Album nach Veröffentlichung auf Apple Music binnen 24 Stunden 170 Millionen Mal gestreamt, bei Spotify 132 Millionen Mal.

Damit hat Drake den Rekord von Rapper Post Malone bei weitem übertroffen. Dessen Album "Beerbongs & Bentleys" wurde am ersten Tag mehr als 78 Millionen Mal auf Spotify wiedergegeben. Bei Apple Music hat sich Drake hingegen selbst geschlagen: Dort stellte er 2017 mit seinem Mixtape "More Life" den alten Rekord auf (89,9 Millionen Streams).

Der Rekord ist aber wohl auch Apples und Spotifys Marketing-Maßnahmen zu verdanken. Beide Streaming-Plattformen warben heftig mit dem neuen Album. Apple fügte beispielsweise Drake-spezifische Fragen für Siri hinzu und veröffentlichte eine Seite, auf der Fans ihr eigenes Drake-Cover gestalten können. Spotify fügte den Rapper wiederum auf unzähligen Playlists hinzu - auch jenen, zu denen die Musik des Kanadiers eigentlich nicht so recht passt. Nahezu alle Spotify-kuratierten Playlists wurden zudem mit Fotos von Drake versehen.