Digital Life
23.08.2012

"Red Team": Google gründet Datenschutzteam

Eine Gruppe von Experten soll künftig Google-Produkte vor ihrer Veröffentlichung auf Datenschutzprobleme und Sicherheitslücken überprüfen. Damit möchte Google sein angekratztes Image in Datenschutzfragen wieder aufpolieren.

Nach

durch die US-Handelsbehörde FTC möchte Google nun weitere Fehltritte wie den Cookie-Skandal oder das unerlaubte Sammeln von WLAN-Daten durch eine neue Abteilung verhindern. Einsogenanntes "Red Team"soll zukünftig Google-Produkte auf ihre Sicherheit überprüfen und "unerlaubte" Funktionen bereits vor der Veröffentlichung entfernen. Google gibt nach wie vor an, dass es sich beim Umgehen der Sicherheitseinstellungen des Safari-Browsers um ein Versehen gehandelt habe.

Das Konzept eines "Red Teams" ist nicht wirklich neu, soll aber das angekratzte Image von Google im Zusammenhang mit Datenschutz wieder verbessern. Erst zu Beginn dieses Jahres kündigte Google eine Zusammenlegung der Datenschutzrichtlinien aller Google-Produkte an.

Mehr zum Thema

  • Google-Zensor muss in Therapie
  • Bericht: Nexus 7 ab 3.September erhältlich
  • Gmail in österreichischen Behörden verboten
  • Google: Kritik an Patentkrieg nach Patentklage