Zur mobilen Ansicht wechseln »

Reichweite Rekord: Tesla Model S fährt 900 km mit einer Akkuladung.

 
  - Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Ethan Miller
Zwei Belgier haben den Reichweitenrekord für Teslas Model S weiter verbessert. Laut dem Tesla-Gründer sei aber weit mehr möglich.

Die Belgier Steven Peeters und Joeri Cools haben einen neuen Reichweitenrekord für Teslas Model S aufgestellt. Sie waren mit einer Akkuladung insgesamt 901,2 Kilometer unterwegs. Als Teststrecke wählte man eine rund 26 Kilometer langen und flachen Abschnitt auf belgischen Straßen, den man in einer Schleife fuhr. 

Bisher wurde der Rekord von Bjørn Nyland gehalten, der mit seinem Tesla Model S P85D insgesamt 728,7 Kilometer zurücklegen konnte. Einem anderen Fahrer sollen gar 880 Kilometer gelungen sein, dieser gab jedoch zu, dass eine längere Teilstrecke bergab ging und er so gegen die Regeln verstoßen hätte.  Peeters und Cools fuhren mit einem neuen Tesla Model S P100D, der über einen etwas größeren Akku verfügt (100 kWh statt 85 kWh).

Einen Tag lang getestet - mit Polizei-Unterstützung

Die höchste Effizienz erreichte das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h. Bereits geringfügige Abweichungen, beispielsweise 38 oder 42 km/h, hatten einen deutlich höheren Verbrauch zur Folge. Um Energie zu sparen, verzichtete man auf die Klimaanlage und schaltete die Lüftung stets nur sehr kurz ein. Aufgrund der hohen Temperaturen, die zeitweise auf bis zu 25 Grad kletterten, heizte sich jedoch der Innenraum des Fahrzeuges nach einer Weile auf bis zu 38 Grad auf.

Der Rekordversuch dauerte 23 Stunden und 45 Minuten, wobei der durchschnittliche Energieverbrauch bei 108 Wh/km lag.  Diese konnte man zeitweise über einen Abschnitt von zehn Kilometern auf bis zu 88 Wh/km senken. Die Gruppe hatte das Fahrzeug mit einem großen Schild in der Heckscheibe versehen, auf dem „TEST“ stand. Das sorgte nicht nur dafür, dass sie meist ohne Beschwerden überholt wurden, sondern auch für eine Polizeikontrolle. Nachdem diese jedoch erfuhr, dass sie lediglich die Effizienz und nicht das Autopilot-Feature testen, ließ man sie weiterfahren.

Musk: Bis zu 1000 Kilometer möglich

Laut Tesla-CEO Elon Musk sei damit aber noch nicht die Grenze des Machbaren erreicht. Mit den „richtigen Reifen“ und einer effizienten Fahrweise seien mehr als 1000 Kilometer mit einer Ladung möglich, so Musk. Dieser Meinung stimmen auch die belgischen Rekordhalter zu, allerdings seien dafür „perfekte Bedingungen“ erforderlich, die in Belgien nicht gegeben wären.

(futurezone) Erstellt am 22.06.2017, 08:28

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?