© Fuji Xerox

Fuji Xerox
09/01/2014

Roboter-Drucker bringt Dokumente zum Schreibtisch

Eine von Fuji Xerox entwickelte Mischung aus Roboter und Drucker bringt ausgedruckte Dokumente zum Benutzer. Damit soll die Sicherheit der Dokumente gewährleistet werden.

Fuji Xerox hat eine Mischung aus Roboter und Drucker entwickelt, der derzeit in Japan getestet wird. Der „Roboter-Drucker“ fährt zum Benutzer, nachdem dieser einen Druckauftrag abschickt. Wenn der Benutzer eine Smartcard an das Gerät hält, die seine Identität bestätigt, wird der Druckvorgang gestartet. Derzeit wird das ungewöhnliche Gerät in einer Business Lounge in Tokyo getestet. Der Akku des Roboters soll rund einen Tag durchhalten.

Es gibt bereits bessere Lösungen

Der Drucker soll vor allem an „öffentlichen Plätzen“ zum Einsatz kommen, beispielsweise in einer Business Lounge am Flughafen. Damit soll verhindert werden, dass sensible ausgedruckte Dokumente von anderen Personen gesehen werden. Doch IDC-Analystin Maggie Tan betont im Gespräch mit der BBC, dass es dafür bereits entsprechende Lösungen gibt, bei denen sich die ausgedruckten Dokumente erst nach Eingabe eines PINs entnehmen lassen. Zudem seien viele Geschäftsreisende darauf angewiesen, Dokumente so rasch wie möglich auszudrucken. Wenn der Drucker erst einmal an den Platz fahren muss, könnte das wertvolle Zeit kosten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.