Digital Life
02.02.2015

Roboter lernt Kochen von YouTube-Videos

Forscher der Universität von Maryland haben einen humanoiden Roboter dazu gebracht, Essen nach YouTube-Rezepten zuzubereiten.

Im Auftrag der Bastelstube des US-Verteidigungsministeriums, der DARPA, haben Forscher der Universität von Maryland es geschafft, einen Roboter durch YouTube-Videos zu unterrichten. Dem Roboter werden Koch-Videos gezeigt, die er anschließend analysiert. Dabei werden nicht nur Objekte erkannt, sondern ganze Vorgehensweisen analysiert und reproduziert. Der Roboter bereitet mittlerweile aus gezeigten Anleitungen selbstständig Gerichte zu, berichtet IT World.

Die Forschungen sind Teil eines DARPA-Programms, bei dem neue Methoden zur Messung, Informationssammlung und Ausführung von Tätigkeiten gefunden werden sollen. Kochen stellt eine geeignete Aufgabe zur Erprobung dar, meint Yiannis Aloimonos, der Leiter des Computer-Labors der Universität von Maryland: "Kochen ist komplex aufgrund der Manipulation, den einzelnen Schritten und den Werkzeugen, die dabei verwendet werden."

Bei der Analyse werden Objekte erkannt und Begriffen zugeordnet. Der Roboter kann diese Begriffe in Sätzen zu Handlungsfolgen zusammenfügen. Er erstellt sich damit selbst Anweisungen, um zu einem bestimmten Ziel zu kommen. Den Forschern ist es gelungen, dass aktuell 79 aller Objekte in YouTube-Videos korrekt erkannt werden.

Künstliche Intelligenz

In 91 Prozent aller Fälle führt ein humanoider Roboter einzelne Handbewegungen korrekt aus. Seine Aufgaben kann der Roboter in 83 Prozent aller Fälle zufriedenstellend erledigen. Die Fähigkeit, die Ausführung von Tätigkeiten durch Menschen zu analysieren, stellt für die DARPA einen wichtigen Schritt hin zur Entwicklung einer künstlichen Intelligenz dar.

Erst vor kurzem warnten einige Prominente vor den Folgen der Kreation einer künstlichen Intelligenz, unter anderem Stephen Hawking, Elon Musk oder Bill Gates.