Digital Life
06/07/2017

Russische Spione nutzen Britney Spears Instagram-Konto

Die russische Cybergang Tursla nutzte den Instagram Account der US-Musikerin Britney Spears, um mit ihren Kontrollservern zu kommunizieren.

In den vergangenen Jahren wurde die russische Hacker-Truppe immer wieder mit Cyberspionage-Aktivitäten in Zusammenhang gebracht. Wie Forscher der Sicherheitsfirma Eset nun herausgefunden haben, bediente sich die Cybergang auch Social-Media-Seiten, um seine Aktivitäten zu verschleiern. So wurden etwa über Kommentare auf Britney Spears Instagram-Account Befehle an Kontrollserver übermittelt.

Die Eset-Forscher haben dies im Zusammenhang mit einer Schadsoftware entdeckt, die sich als Firefox-Erweiterung tarnt und Aktivitäten auf Zielcomputern ausspähen soll. Befehle wurden der Malware über Kommentare zu einem Bild von Britney Spears übermittelt. Der Kommentar „#2hot make loved her, uupss #Hot #X “ der neben einem freizügigen Schnappschuss des Popsternchens gepostet wurde, ließ sich - vereinfacht gesagt - in eine bit.ly-URL umwandeln, die als Trigger für die Spionagesoftware fungierte.

Daten von bit.ly zeigten den Sicherheitsforschern, dass die URL im Februar, in dem auch der Kommentar gepostet wurde, 17 Mal besucht wurde. Das deute darauf hin, dass die Schadsoftware sich erst im Teststadium befinde, heißt es im Bericht der Sicherheitsforscher.