© reuters

Interna
04/17/2014

Samsung-Manager: "Steve Jobs Tod beste Chance für uns"

Ein Samsung-Manager hat in einem internen E-Mail über die positive Berichterstattung nach dem Tod Steve Jobs geklagt und Samsung zum Ausnutzen der Situation gedrängt.

Wie im Zuge des Patentstreits zwischen Apple und Samsung nun an die Öffentlichkeit gelangte, hat der hochrangige Samsung-Manager Michael Pennington den Konzern dazu gedrängt, die Situation auszunutzen. "Leider hat das Ableben von Steve Jobs zu einer riesigen Welle an Berichterstattung geführt, welche die Überlegenheit Apples und des iPhones hervorstrichen. (...) Ich habe das lange kommen sehen und ich weiß, dass das die beste Chance für uns ist, das iPhone zu attackieren", meinte Pennington.

Aggressive Anti-iPhone-Kampagne

Tatsächlich scheint Samsung dem Rat von Pennington gefolgt sein und fuhr eine aggressive Anti-iPhone-Kampagne, in der das nur einen Tag vor dem Ableben Steve Jobs vorgestellte neue Apple iPhone 4S gegenüber dem Samsung SII entsprechend schlecht abschnitt. Der besagte Manager, der bei Samsung USA als Verkaufschef diente, hat das Unternehmen allerdings bereits vor zwei Monaten verlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.