Digital Life
23.07.2018

Samsung spottet über Apples iPhone X

Mit einer Serie von Anti-iPhone-Clips will Samsung Käufern das Galaxy S9 näherbringen - ohne dieses herzuzeigen.

Was Apple vor Jahren mit Microsoft machte, muss der US-Konzern nun selber durch seine Konkurrenz ertragen. Die Rede ist von Werbespots, welche die Marke und - wie im aktuellen Fall - das iPhone X lächerlich machen. Samsung stellt in vier neuen Clips einen imaginären Apple Store in den Mittelpunkt, wo Kundenfragen zum Kopfhörer-Anschluss, zur Download-Geschwindigkeit, zur Kamera und zum schnell Laden den imaginären Mitarbeiter relativ dumm aussehen lassen.

Kein Galaxy S9 zu sehen

Inwiefern die Clips potenzielle oder bestehende iPhone-Käufer tatsächlich überzeugen werden, zum Galaxy S9 zu wechseln, ist fraglich und wohl auch nicht das Hauptaugenmerk der Kampagne. Denn das Galaxy S9 wird zwar in den kurzen Werbespots als das Smartphone erwähnt, welches das iPhone X übertrumpft. Zu sehen ist das Gerät allerdings nicht. Auch ob der ursprüngliche Aufreger des fehlenden Kopfhörer-Anschlusses oder eines langsameren Ladekabels tatsächlich noch genügend aufregt, ist fraglich.

Image-Pflege

In erster Linie geht es hier wohl um die eigene Image-Pflege als Herausforderer von Apple und wohl auch darum, die eigenen Markenfans zu bestärken und bei Laune zu halten. Dass Apple mit seinem durchgestylten, perfektionierten Markenauftritt eine gute Angriffsfläche bietet, liegt auf der Hand. Die Gefahr, mit den mehr oder weniger lustigen Clips aber einmal mehr das iPhone X und Apple in den Mittelpunkt zu rücken und der Marke dabei zusätzliche Aufmerksamkeit zu verleihen, ist aber ebenso groß.