Digital Life
22.02.2016

Scherzbold narrt Nazis mit Facebook-Schmäh

Eine Facebook-Nachricht über angebliche Geschenke des Sozialamts an Flüchtlinge hat sich als Erziehungsmaßnahme für Rassisten entpuppt.

Bei Facebook hat sich eine Meldung über die angebliche Verteilung von 200-Euro-Gutscheinen für Smartphones an Flüchtlinge wie ein Lauffeuer verbreitet, wie der Spiegel berichtet. Mehrere hundert Male soll die Botschaft lauzt der deutschen Zeitung "Die Welt" geteilt worden sein. Das enthaltene Bild zeigte einen angeblichen Gutschein als Beweis. Die Facebook-Nutzer, die das Bild geteilt haben, kommentierten die Nachricht mit teilweise unflätigen Worten.

Über Nacht hat der Urheber der Nachricht das beigelegte Bild ausgetauscht, so dass in den Timelines aller Nutzer, die die Nachricht weitergeleitet haben, ein Foto zu sehen war, das den Schriftzug "Ich bin ein strohdummer Nazi. Ich verbreite Hetze über das Internet und teile sämtlichen Dreck ohne Überprüfung" zeigte.

Beim Initiator der Aktion handelt es sich mutmaßlicherweise um einen deutschen Aktivisten, der unter dem Pseudonym "Micha Gerlach" operiert. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er, er sei kein Linker, habe aber "Schwachköpfen und Rassisten" eine Lektion erteilen wollen. Das Profil ist mittlerweile samt des aufsehenerregenden Postings gelöscht worden.