© KURIER/Gerhard Deutsch

Neue Kollektion

Schweizer Post macht Briefmarken interaktiv

Die traditionellen Briefmarken sind in der digitalen Welt angekommen: Die neuen Kollektionen der Schweizer Post können mit einer App eingescannt werden und vermitteln so über multimediale Elemente die Hintergrundinformationen zum Sujet der Marke. Der süßlich-bittere Geschmack beim Anfeuchten mit der Zunge bleibt erhalten.

Sujet der ersten interaktiven Briefmarkenedition sind unter anderem Bilder von Bären-, Wolf-, Luchs- und Fischotterbabys. Nach dem Scannen mit der App erscheinen auf dem Display Texte, Bild- und Tonaufnahmen sowie Videos zu den Otter- oder Wolfsbabys. Möglich mit der neuen Briefmarkengeneration wird für die Post auch die Interaktion mit den Kunden in Form von Umfragen oder Wettbewerben.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare