Digital Life
01.03.2017

Schweizer Post macht Briefmarken interaktiv

Briefmarken (Symbolbild) © Bild: KURIER/Gerhard Deutsch

Werden die neuen Marken der Schweizer Post mit einer App eingescannt, werden Hintergrundinformationen zum Sujet geliefert.

Die traditionellen Briefmarken sind in der digitalen Welt angekommen: Die neuen Kollektionen der Schweizer Post können mit einer App eingescannt werden und vermitteln so über multimediale Elemente die Hintergrundinformationen zum Sujet der Marke. Der süßlich-bittere Geschmack beim Anfeuchten mit der Zunge bleibt erhalten.

Sujet der ersten interaktiven Briefmarkenedition sind unter anderem Bilder von Bären-, Wolf-, Luchs- und Fischotterbabys. Nach dem Scannen mit der App erscheinen auf dem Display Texte, Bild- und Tonaufnahmen sowie Videos zu den Otter- oder Wolfsbabys. Möglich mit der neuen Briefmarkengeneration wird für die Post auch die Interaktion mit den Kunden in Form von Umfragen oder Wettbewerben.