Digital Life
16.10.2012

Sensor-BH soll Brustkrebs frühzeitig erkennen

Das US-Unternehmen First Warning Systems will mit einer neuen Innovation die Brustkrebs-Früherkennung revolutionieren. Ein BH mit integrierten Sensoren soll Temperatur-Schwankungen beobachten und früher als herkömmliche Untersuchungs-Methoden Alarm schlagen können.

Ein Unternehmen aus Reno, Nevada, will mit einem neuen Produkt die frühzeitige Erkennung von Brustkrebs maßgeblich verbessern. First Warning Systems hat einen BH entworfen, der Krebszellen bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen kann. Nach etwa dreijähriger Wachstumszeit kann man Krebszellen in der Brust mit herkömmlichen Methoden kaum festgestellt werden, beschreibt das Unternehmen in einem Video.

Temperatur-Schwankungen werden analysiert

Per Selbstuntersuchung sei ein Karzinom überhaupt erst nach frühestens 11 Jahren zu erkennen. Der neue Cyber-BH dagegen misst mit mehreren Sensoren die Temperatur der Brust und übermittelt die Daten an einen eigenen Web-Dienst. Dort werden Schwankungsverläufe der Temperatur analysiert und bei Bedarf Alarm geschlagen.

Die Firma rechnet laut der Webseite Ecouterre.com damit, den neuen BH ab 2013 auf den europäischen Markt zu bringen, 2014 soll das Produkt auch in den USA eingeführt werden. Über die voraussichtliche Preisgestaltung gibt es noch keine Angaben.

Mehr zum Thema

  • Linz: Patienten manipulierten Schmerzpumpen
  • Handys registrieren die Ausbreitung von Malaria
  • Regierung segnet ELGA ab