Digital Life
25.10.2017

Seriensieger Renault verlässt Formel E

Das Team des französischen Herstellers gewann dreimal in Serie den WM-Titel. Nun will man sich auf die Formel 1 konzentrieren.

Der Automobilhersteller Renault steigt mit Ende der Saison 2017/2018 im Juli nächsten Jahres aus der elektrischen Rennserie Formel E aus. Stattdessen wollen sich die Franzosen mit ihren Motorsportressourcen künftig voll auf das Formel-1-Team konzentrieren, für das der Deutsche Nico Hülkenberg fährt. Darüber informierte der Konzern am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Das e.dams-Team von Renault ist Gründungsmitglied der Formel E. In den ersten drei Jahren gewann die französische Equipe dreimal in Serie den WM-Titel. Im vergangenen Jahr kam der Sieg in der Fahrerweltmeisterschaft durch den Schweizer Sébastien Buemi hinzu.

Audi steigt ein

Während Renault der Formel E nach einer weiteren Saison den Rücken kehrt, wird Audi zur vierten Saison ab Dezember als erster deutscher Autobauer mit einem eigenen Werksteam einsteigen. Eine Saison später wird auch BMW mit einem Werksteam vertreten sein. Porsche und Mercedes wollen 2019 einsteigen. Die Formel E will den Autobauern eine Plattform zur Entwicklung der Elektromobilität bieten.