Digital Life
05.10.2010

Skype wechselt Unternehmensführung

Ab Oktober steht Tony Bates an der Spitze des VoIP-Anbieters.

Der derzeitige CEO von Skype, Josh Silverman, verlässt das VoIP-Unternehmen. Silverman war der Chef der eBay Shopping.com Division, bevor er 2008 an die Spitze von Skype gelangte. An seine Stelle tritt noch im Oktober Tony Bates, der bislang Senior Vizepräsident von Cisco war. Dort war er für das Enterprise und Service Provider Business tätig, beschäftigte mehr als 12.500 Personen und lukrierte jährlich Einnahmen von 20 Milliarden Dollar.

Tony Bates soll das Unternehm, das in den vergangenen sieben Jahren einen enormen Aufschwung erlebte und allein in den letzten drei Jahren seine Userzahlen auf 124 Millionen aktive Nutzer weltweit verdoppeln konnte, weiterhin auf Erfolgskurs halten.

Bates "bisherige Erfolge und maßgebliche operative und Management-Erfahrung, die er im Laufe seiner hervorragenden Amtszeit bei einem der weltweit besten Technologie-Unternehmen kultiviert hat, stellt eine einzigartige Chance für Skype da, die wir mit Begeisterung annehmen", so der Skype Vorsitzende Miles Flint in einer Erklärung.
eBay hatte Skype im Jahr 2005 um 2,5 Milliarden Dollar erworben. Nach der Trennung von eBay im vergangenen November, bereitet sich Skype derzeit auf einen Börsengang vor. Der Umsatz in diesem Jahr soll 800 Millionen Dollar betragen.

(Irene Olorode)