Digital Life
09.01.2014

Snapchat liefert App-Update und Entschuldigung

Der Fotosharing-Dienst reagiert mit einem App-Update auf das Sicherheitsleck, bei dem 4,6 Millionen Nutzernamen und ihre Telefonnummern öffentlich auftauchten.

Ein Update der Android- und iOS-Apps von Snapchat erlaubt es dem Nutzer des Fotodienstes, sich von der " Find Friends"-Funktion abzumelden. Dabei gibt man seine Telefonnummer an, um Freunde zu finden, die ebenfalls die App benutzen.

" Find Friends" war Ausgangspunkt für ein Sicherheitsleck, das bereits seit Monaten bekannt war, aber ignoriert wurde. Eine Hackergruppe nahm die Lücke zum Anlass, um eine Auflistung von 4,6 Millionen Nutzernamen samt Telefonnummern von Snapchat-Benutzern online zu stellen. Dabei wurden jeweils die letzten beiden Telefonnummer-Ziffern geschwärzt. Die Aktion sollte einen Protest gegen den Umgang mit Nutzerdaten bei Snapchat darstellen.

"We are sorry"

Snapchat stellt in einem Blogeintrag klar, dass das Datenleck aus einem Missbrauch seiner API resultierte, nicht aus einem erfolgreichen Cyberangriff auf die Server des Fotosharing-Dienstes. "Wir entschuldigen uns für alle Probleme, die dieser Vorfall bewirkt haben könnte und wir bedanken uns für Eure Geduld und Eure Unterstützung", schreibt das Snapchat-Team.

Mit dem App-Update löst Snapchat sein Versprechen ein, die Sicherheitsmechanismen seines Dienstes zu überarbeiten. Wie The Verge berichtet, wird das App-Update die Kritiker von Snapchat nach dessen bisher größtem PR-Disaster aber nicht vollständig beruhigen.