Ein Anti-NSA-Demonstrant zeigt eine stilisierte Abhörvorrichtung

© REUTERS/KAI PFAFFENBACH

Digital Life
06/20/2014

Snowden-Leaks helfen bei Rekonstruktion von NSA-Technik

Die Enthüllung geheimer Dokumente ermöglichte Hackern das "Reverse Engineering" eines "Retro-Reflektor" genannten Spionage-Gadgets der NSA.

Anhand von Dokumenten des "Advanced Network Technology Catalogue" der NSA konnte ein Team von Hackern rund um Michael Ossmann einen so genannten Retro-Reflektor konstruieren, berichtet New Scientist. Ein solches Gerät wird in einem Computer verbaut und kann Tastatur-Eingaben, Umgebungsgeräusche und Bildschirminhalte aufzeichnen und über eine Funkverbindung weiterleiten.

Sicherheitstechniker hatten bisher kein Mittel gegen solche Retro-Reflektoren, weil man nicht genau wusste, wie sie arbeiteten. Die durch Edward Snowden veröffentlichten Dokumente gelten nun als Schlüssel für wichtige Erkenntnisse, die es Institutionen ermöglichen, sich vor Spionage besser zu schützen.

Die Erkenntnisse aus dem "Reverse Engineering"-Projekt wollen Ossmann und seine Kollegen bei der Hacker-Konferenz Defcon in Las Vegas im August präsentieren, berichtet Engadget.