Digital Life 09.11.2012

So entstand der futurezone-Award

© Bild: Franz Gruber

Die Trophäe, über die sich die Gewinner der Awards freuen dürfen, besteht aus Plexiglas, das mithilfe eines Lasers graviert ist. Das Design ist von Leiterplatten inspiriert, die Grundlage für jedes komplexe elektronische Gerät sind.

„Die Leiterplatte ist das verbindende Element für all die innovativen Produkte, die hier ausgezeichnet werden", erklärt Thomas Obendrauf, CFO von AT&S. Gemeinsam mit der futurezone hat der steirische Hersteller von Platinen die Statue für den Award konzipiert. Die Produkte des weltweit führenden Leiterplatten-Hersteller kommen in Autos ebenso zum Einsatz wie in populären Smartphones. „Eine Leiterplatte ist das Nervenzentrum jedes elektronischen Gerätes", so der Manager. Dies war der Grund, warum die elektronischen Bahnen und Leitungen als Inspiration für die Trophäe dienten.

Der Pokal selbst besteht aus Plexiglas und ist mit einem aufwändigen Laser-Verfahren graviert. Konzept und Produktion hat die österreichische Werbeagentur DMP übernommen.

Mehr zum Thema

( futurezone ) Erstellt am 09.11.2012