Digital Life
09/20/2016

So sieht eine Football-Live-Übertragung in Virtual Reality aus

Live-Übertragungen von Sportereignissen wie American-Football-Spielen könnten mit VR alltäglich werden. In einem Video kann man sich bereits ein Bild davon machen.

Der US-amerikanische Sportsender Fox Sports hat vor kurzem die American-Football-Partie zwischen den Oklahoma Sooners und den Ohio State Buckeyes auf seiner Fox-Sports-VR-App übertragen. Die für iOS, Android und Gear VR verfügbare App zeigte das Spiel aus fünf Kameraperspektiven, zwischen denen man während der Übertragung jederzeit wechseln konnte.

Video zeigt Probleme

Jeff Grub hat die VR-Übertragung in einem Video aufgezeichnet und seine Meinung dazu in einem Artikel auf Venturebeat preisgegeben. Seine größte Kritik liegt in der Verfügbarkeit der App, er bemängelt, dass man mit Oculus Rift oder HTC Vive keine Möglichkeit hat, die App zu verwenden. Außerdem merkt er an, dass die Übertragung stark unter den häufigen Ladezeiten litt, die das Erlebnis regelmäßig unterbrochen haben. Auch niedrige Bildfrequenzen fielen ihm unangenehm auf. Er vermutet, dass das wahrscheinlich mit dem hohen Datenverbrauch der App zu tun hat. Immerhin müssen ja praktisch fünf Livestreams zum Wechseln verfügbar sein.

Trotz allem sehe Grub in der VR-Übertragung von Sportereignissen einen Zukunftsmarkt, könne man die Probleme beseitigen.