FILE- In this Thursday, March 28, 2013 file photo, people watch from inside BBC's New Broadcasting House, as BBC journalists and technical staff on strike, not seen, form a picket line outside the building in central London. The publicly funded BBC has published the names and salaries of its highest-earning actors and presenters, revealing that its best-paid star, radio host Chris Evans, earns more than 2.2 million pounds ($2.9 million) a year. (AP Photo/Lefteris Pitarakis, File)

© AP/Lefteris Pitarakis

Digital Life
10/11/2018

Softwarefehler: BBC News zeigt eine Stunde lang Archivbilder

Der Nachrichtenkanal der BBC hat am Mittwoch mit technischen Problemen gekämpft.

Der Fernsehsender BBC News musste am Mittwoch wegen eines Softwarefehlers eine Stunde lang Archivbilder senden, statt Liveberichterstattung zu liefern, berichtet die BBC. Das Problem trat in einem neuen Computersystem auf, das die BBC in den vergangenen sechs Monaten in ihren Medien eingeführt hat. Der Fehler führte auch dazu, dass die Nachrichtensendungen "News at Six" und "News at Ten" nicht in ihren angestammten Studios aufgenommen werden konnten.

Der Hersteller des betroffenen Systems hat bei den technischen Untersuchungen geholfen. Der Fehler sei jetzt behoben, heißt es. Der Zwischenfall hat dazu geführt, dass die beiden Nachrichtensender BBC News und BBC World News eine Stunde lang keine Livesendungen aufnehmen konnten. Stattdessen wurde auf aufgezeichnetes Material zurückgegriffen. Andere BBC-Medien wie die Webseite waren von dem Problem nicht betroffen. Das betroffene System heißt OpenMedia und dient dazu, es Mitarbeitern zu erleichtern, Drehbücher zu teilen und sich zu koordinieren. Die BBC hat in der Vergangenheit schon mehrmals mit technischen Problemen bei der Einführung neuer Technik gekämpft: Neue automatisierte Kameras weigerten sich anfangs, sich auf die Moderatoren zu richten.