Digital Life
15.12.2014

Song-Contest-Vorverkauf bringt Server zum Absturz

Durch den Ansturm auf Tickets für den Song Contest waren die Webseiten der Wiener Stadthalle und Ticketverkäufern zeitweise nicht erreichbar.

Über 100.000 Zugriffe aus ganz Europa auf die Homepage der Wiener Stadthalle und auf die Seiten der Vertriebspartner Ö-Ticket und Wien-Ticket brachten am Montag die Server aller drei Seiten zum Absturz. Kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart um neun Uhr waren die Seiten teils nicht mehr erreichbar, wie eine Sprecherin der Stadthalle auf APA-Anfrage bestätigte.

Einige Käufer dürften jedoch durchgekommen sein - denn die Tickets für das TV-Finale waren zu Mittag bereits ausverkauft. Für die anderen Shows gibt es noch vereinzelte Karten. "Derzeit stehen noch rund 100 Menschen in der Schlange vor der Stadthalle, sie haben noch gute Chancen", erklärte die Sprecherin. Auch online kann man - vor allem für die Family-Shows am Nachmittag - noch die eine oder andere Karte der 25.000 heute freigegebenen Tickets ergattern.

Wer heute keine Finaltickets bekommen hat, muss aber noch nicht verzweifeln: Ende Jänner wird die nächste Tranche der insgesamt 100.000 Karten frei geschalten, darunter auch wieder Tickets für das begehrte Finale.