NEULAND
01/24/2011

Sony baut Musik-Streaming-Service aus

Abo-basiertes Modell nun auch in Deutschland gestartet

Sony hat seinen digitalen Musikservice Q Unlimited Music am Wochenende in Deutschland gestartet. Bei der Vorstellung des Streaming-Dienstes auf der Musikmesse Midem in Cannes am Sonntag betonte Sony, man wolle die Masse an Menschen erreichen, deren Leben bisher noch nicht von digitalen Medien durchdrungen sei - das seien 85 bis 90 Prozent der Bevölkerung.

Für einen Abopreis (3,99 bis 9,99 Euro pro Monat) haben die Nutzer Zugang zu derzeit sechs Millionen Songs - die vier großen Major Labels und mehr als 100 Independent Labels sind dabei. Die Anmeldung und Sortierung der Musik wird am Computer vorgenommen, alles andere soll bequem vom Sofa aus gesteuert werden: TV anschalten, per Fernbedienung den Dienst wählen und die Musik auswählen. Der Haken: Das funktioniert derzeit nur mit Sony- Geräten wie der Playstation 3 oder neueren Sony-"Bravia"-Fernsehern. In Zukunft soll der Service aber auch offline und für andere Geräte angeboten werden.

Der Sony-Service ist seit dem Wochenende auch in Frankreich, Italien und Spanien verfügbar. Vor einem Monat gab es bereits einen Start in Großbritannien und Irland.

(dpa)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.