© Sony

Subotron
02/04/2014

Sony Indie-Game-Chef Shahid Ahmad kommt nach Wien

Ahmad konnte Titel wie Hotline Miami, Spelunky oder Thomas Was Alone auf die PS Vita holen. Am Donnerstag hält er im Wiener Museumsquartier einen Vortrag.

Shahid Ahmad ist es wohl zu verdanken, dass der mäßig erfolgreichen PlayStation Vita dank zahlreicher Indie-Games wieder neues Leben eingehaucht wurde. Der 47-jährige konnte unter anderem die Entwickler von Hotline Miami, Spelunky, Terraria, FEZ oder Thomas Was Alone sowie Dutzende weitere davon überzeugen, ihre Titel auf der Handheld-Konsole zu veröffentlichen. Neben Videospielen hat Ahmad aber auch ein weiteres Projekt, in das er sehr viel Arbeit steckt. Auf seinem Blog "Beyond the final boss" interviewt er Videospiel-Entwickler und andere Personen aus der Branche, die in ihrer Jugend Opfer von Mobbing waren. Er versucht damit Jugendliche, die mit ähnlichen Situationen konfrontiert sind, zu inspirieren und zu zeigen, dass es besser werden kann.

Das Videospiel-Urgestein kann auf 31 Jahre in der Branche zurückblicken und gibt am Donnerstag, dem 6. Februar, im Rahmen der SUBOTRON/WKW pro games-Vortragsreiheeinen Ausblick auf die Zukunft. Dabei wird er vor allem auf aktuelle Chancen und Herausforderungen der Indie-Branche eingehen und erläutern, was notwendig ist, um ein Spiel auf Sonys Plattform zu bringen. Die von der Wirtschaftskammer Wien unterstützte Veranstaltung findet um 19 Uhr im Museumsquartier, quartier 21 (Raum D) statt.Robert Glashüttnerübernimmt die Moderation.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.