Digital-Life 27.03.2013

Sowjet-Raumanzug für 112.000 Euro versteigert

Bei einer Auktion in Paris wurden 180 Objekte aus der sowjetischen Raumfahrt versteigert. Ein Raumanzug des Modells Orlan D war das teuerste Objekt. Der Anzug wurde 1969 für Weltraumspaziergänge entwickelt. Welcher Kosmonaut das versteigerte Stück trug, ist unbekannt.

Für mehr als 112.000 Euro ist in Frankreich ein Raumfahreranzug aus der Sowjetzeit versteigert worden. Ein über das Internet an der Auktion teilnehmender Sammler sicherte sich am Dienstagabend den Anzug vom Modell Orlan D zum Preis von 112.484 Euro, wie das Pariser Auktionshaus Cornette de Saint Cyr am Mittwoch mitteilte. Die Orlan-Anzüge waren von der Sowjetunion von 1969 an für die Weltraumspaziergänge ihrer Kosmonauten entwickelt worden. Welcher Kosmonaut das Stück trug, ist unbekannt.

Bei der Auktion standen insgesamt 180 Objekte aus der sowjetischen Raumfahrt zum Verkauf. So wurde ein Wärmeschild einer Raumkapsel mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern für knapp 4.000 Euro verkauft. Der Zündschlüssel einer Sojus-Kapsel, mit dem der Countdown eingeleitet werden konnte, brachte fast 1.700 Euro ein.

Mehr zum Thema

  • Dragon Raumfrachter zur Erde zurückgekehrt
  • Buzz Aldrin behält Mondlandungs-Erinnerungen
  • Amazon-Chef birgt Apollo-Triebwerke aus Meer
  • ESA sucht Andock-Tipps mit Drohnen-App
( apa,afp ) Erstellt am 27.03.2013