Inode belegt im Spam-Ranking Platz zwei

© Gene J. Puskar, ap

DDoS
04/27/2013

Spamhaus-Angriffe: Verdächtiger gefasst

Im März sorgte eine DDoS-Attacke auf den Spamschutz-Anbieter Spamhaus für Aufsehen. Der großflächige Angriff hatte auch Auswirkungen auf andere Portale. Nun ist ein Verdächtiger gefasst.

Die spanische Polizei hat einen Verdächtigen verhaftet, der als Urheber der Attacken auf Spamhaus gilt. Dies teilte die niederländische Staatsanwaltschaft mit. Der Festgenommene ist Niederländern und Insidern zufolge der Firma Cyberbunker zuzuordnen. Cyberbunker ist eine Hosting-Firma, die unter anderem Spammern Recourcen zur Verfügung stellt – weshalb es öfters zu Konflikten mit Spamhaus gekommen ist.

Der Computer und weitere Geräte des 35-Jährigen wurden beschlagnahmt. Er selbst wird demnächst von Spanien an die Niederlande ausgeliefert.

Mehr zum Thema

  • Großflächiger Angriff auf Spam-Filter-Anbieter
  • "Grum": Drittgrößtes Spam-Botnet ausgeschaltet