Digital Life
28.03.2014

Spekulationen über Gratis-Streamingdienst von Amazon

Laut dem „Wall Street Journal“ arbeitet Amazon an einem Gratis-Streamingdienst. Das Unternehmen dementiert den Bericht allerdings.

Das „ Wall Street Journalwill von Insidern erfahren haben, dass Amazon künftig kostenlose, werbefinanzierte Video-Streams anbieten will. Dabei soll es sowohl um selbst produzierte TV-Serien als auch eingekaufte Sendungen gehen. Einige technische Details seien noch ungeklärt, so das „WSJ“. Eine Amazon-Sprecherin dementierte den Bericht. Das Unternehmen experimentiere zwar laufend mit neuen Modellen, ein kostenloser Streaming-Dienst sei jedoch nicht geplant, hieß es.

Das Unternehmen hat über seine Online-Videothek bereits Film-Downloads und Leihfilme im Angebot. In ausgewählten Ländern bietet Amazon im Rahmen seines Prime-Abos auch Video-Streams gegen eine jährliche Gebühr an.

Für kommende Woche hat Amazon eine Pressekonferenz angekündigt. Vermutet wird, das Amazon dort eine eigene Settop-Box vorstellen wird.