Digital Life
07.07.2014

Star Wars am Frankfurter Flughafen

Ein YouTube-Poster holt die imperiale Flotte aus Star Wars auf das Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Das Video wird zum Hit.

Gewaltige "Kampfläufer" (AT-AT) auf dem Vorfeld und der "Todesstern" am Frankfurter Himmel: Das böse Imperium aus dem Science-Fiction-Epos Star Wars hat in einem YouTube-Video den Frankfurter Flughafen erobert. Sehr zum Genuss der Internet-Nutzer, die das 73-Sekunden-Filmchen bis Montagmittag schon fast eine Million Mal geklickt hatten.

Bei YouTube eingestellt hat das Video ein gewisser Frank Wunderlich, der die Sequenz im Titel als Sammlung unveröffentlichter Aufnahmen aus dem kommenden Star-Wars-Film bezeichnet ("Leaked Star Wars Episode VII Filmset Footage!"). Die Aufnahmen zeigen den größten deutschen Flughafen mit eingefügten Animationen von Star-Wars-Gerätschaften. Unter anderem weist ein Autobahnschild auf den "Imperial Starport Frankfurt" hin, Raumschiffe landen zwischen Flughafenbussen.

Nüchterne Reaktion

Der Flughafen-Betreiber Fraport - nach der Übernahme nun "Starport" - blieb angesichts der fiktiven Invasion gelassen: "Da stehen wir drüber", sagte ein Sprecher. "Da es sowas von offensichtlich ist, dass es Fiktion ist, gibt es keinen Grund für uns, dagegen vorzugehen." Normalerweise störe Fraport die Veränderung des Markennamens, aber dies sei eine Ausnahme: "Es ist ja auch nicht imageschädigend."

Das Video kursiere bereits in der Pressestelle, auch bei anderen Mitarbeitern finde es wohl Beachtung: "Es ist ein schöner Hingucker, wirklich sehr aufwändig gemacht." Gefilmt habe der Urheber wohl von öffentlichen Plätzen aus: "Da wo das Vorfeld zu sehen ist - das sieht schwer nach Besucherterrasse Terminal 2 aus."