© reuters

Letztes Interview
10/07/2011

Steve Jobs: Biografie für seine Kinder gedacht

Der verstorbene Apple-CEO hat die erscheinende Biografie autorisiert, damit seine Kinder sein Leben und sein Werk besser verstehen. „Ich war nicht immer für sie da und wollte, dass sie wissen warum und besser verstehen, was ich gemacht habe“, wird Jobs vom Autor der Biografie, Walter Isaacson zitiert. Der Pulitzer-Prize-Anwärter hatte den langjährigen Apple-Chef noch wenige Wochen vor seinem Tod besucht.

Laut Isaacson war Jobs bereits zu schwach, um in seinem Haus vom unteren Stockwerk ins obere zu wechseln und habe sich deshalb in einem Schlafzimmer im Erdgeschoss aufgehalten. „Sein Geist war immer noch geschärft und sein Humor leuchtend, auch wenn er offensichtlich große Schmerzen hatte“, so Isaacson. Der Verlag Simon & Schuster, der die von Isaacson verfasste Biografie unter dem Titel „Steve Jobs“ auf den Markt bringen wird, teilte am Donnerstag mit, dass das Veröffentlichungsdatum vom 21. November auf den 24. Oktober vorverlegt wurde.

Kaum Auswirkungen an der Börse

An der Börse verlief Tag eins nach der Ära Jobs ruhig für Apple. Die Aktie gab mit minus 0,23 Prozent nur minimal nach und schloss bei 377,37 Dollar. Das war angesichts eines insgesamt guten Börsentags in der USA kein besonders guter Wert. Der vor einigen Monaten noch erwartete Börsencrash im Falle eines ungeordneten Abgangs blieb nicht zuletzt aus, da Steve Jobs bereits im August reinen Tisch gemacht hatte und die Nachfolge mit Tim Cook geregelt hatte.

Während auf der ganzen Welt Apple-Fans, Mitarbeiter, aber auch eine Vielzahl von Persönlichkeiten ihre Trauer

, sind noch keine Informationen über das geplante Begräbnis und eine von Apple angekündigte Feierlichkeit zu Ehren des Apple-Gründers an die Öffentlichkeit gedrungen. Laut den Behörden vor Ort ist aber kein öffentliches Begräbnis geplant. Steve Jobs
am Mittwoch an den Folgen einer Krebserkrankung.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.