© reuters

Apple
10/08/2011

Steve Jobs in engstem Kreis beigesetzt

Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll die Beerdigung der IT-Ikone bereits stattgefunden haben. Zuvor hatte es Spekulationen über einen Termin kommenden Dienstag gegeben.

Zwei Tage nach seinem Tod ist der Mitbegründer des US-Technologiekonzerns Apple, Steve Jobs, einem Medienbericht zufolge bereits beigesetzt worden. Die Trauerfeier habe am Freitag im Familienkreis stattgefunden, berichtete das „Wall Street Journal“ auf seiner Internetseite unter Berufung auf einen Informanten. Aus Rücksicht auf Jobs` Angehörige wurden weder der Ort noch der Zeitpunkt des Begräbnisses öffentlich bekanntgegeben.

Jobs war am Mittwoch im Alter von 56 Jahren an Krebs

. Apple kündigte eine Trauerfeier für die Mitarbeiter des Unternehmens zu einem späteren Zeitpunkt an. Über eine öffentliche Zeremonie wurde nichts bekannt.

Spekulationen
Nachdem Samsung und Google ihren Nexus-Prime-Event, der für kommenden Dienstag angesetzt war, kurzfristig

hatten, war bereits darüber spekuliert worden, ob dies in Zusammenhang mit Jobs` Begräbnis stehen könne. Es kursierten Gerüchte, die Trauerfeier würden an demselben Tag stattfinden.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.