Zur mobilen Ansicht wechseln »

Innovation Straßenbeleuchtung nach Bedarf spart Energie.

Foto: Lixtec
Die oberösterreichische Firma lixtec stellt Beleuchtungen her, die je nach Benutzung einer Straße variiert werden. Auf diese Weise können bis zu 85 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Die Idee stammt von einer 32-jährigen Absolventin der FH Oberösterreich Wels.

Das lixted light on demand (LOD) wird ohne Verkehrsaufkommen mit 20 Prozent der Leistung betrieben. Wird die Strecke von einem Fahrzeug befahren, steht innerhalb von Sekundenbruchteilen die volle Lichtleistung zur Verfügung. Bei wenig frequentierten Straßen führt dies pro Nacht zu einer Leuchtdauer von nur wenigen Minuten – im Gegensatz zum durchgängigen Betrieb herkömmlicher Anlagen", erklärt lixtec-Geschäftsführerin Sandra Grafinger.

Sandra Grafinger Lixtec FH Oberösterreich Wels Hagenberg Licht Beleuchtung Energieeffizient
Sandra Grafinger mit ihrem Produkt light on demand. - Foto: Lixtec

An mehreren Standorten in Betrieb
Grafinder absolvierte an der FH Oberösterreich Wels das Studium Innovations- und Produktmanagement. Nach dem Studienabschluss arbeitete sie beim oberösterreichischen Elektronik-Spezialist abatech group als Leiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Mit der Straßenbeleuchtungs-Lösung wurde lixtec als Tochterunternehmen der abatech group gegründet.

Mittlerweile ist das System an mehreren Standorten in den Serienbetrieb übergegangen. "Wir erhalten laufend neue Anfragen, das zeigt uns, dass unsere Idee gut angenommen wird“, freut sich Grafinger über die Auftragslage.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 23.04.2013, 10:15

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?