© Google

Digital Life
05/24/2013

Street View auch auf Galapagosinseln verfügbar

Google hat in Kooperation mit Naturforschern die Inselgruppe vor Ecuador fotografiert und will die Bilder über Street View veröffentlichen.

Wie der Suchmaschinenkonzern in einem Blogpost bekannt gab, kann man sich mttels Street View demnächst nun auch virtuell über die Glapagosinseln bewegen. Aufgenommen wurden die Fotos nicht mit dem Auto, sondern mit einem Rucksack, auf dem die Panoramakamera montiert ist. Die entsprechende Expedition dauerte zehn Tage, dabei wurden mit Unterstützung der Charles Darwin Foundation zehn verschiedene Orte abfotografiert.

Die Aufnahmen sollen auch der Wissenschaft dienen, indem Forscher durch sie die lokalen Gegebenheiten studieren und auswerten können. Außerdem soll damit auf das einzigartige Ökosystem aufmerksam gemacht werden, das geschützt werden muss. Die Inselgruppe im Pazifischen Ozean steht fast komplett unter Naturschutz und zählt zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Google Street View Galapagos

Zuletzt hat Google auf Street View aufmerksam gemacht, indem Bilder der zerstörten und verlassenen Gebiete rund um das Atomkraftwerk Fukushima in Japan veröffentlicht wurden. Man wolle verhindern, dass das Unglück in Vergessenheit gerät, erklärte der Bürgermeister der betroffenen Stadt Nami damals.

Mehr zum Thema

  • Google Street View zeigt Fukushima
  • 3D bis Weltall: Das kann das neue Google Maps
  • Street View für Apple Maps geplant