© Screenshot, futurezone

Verbotenes
04/18/2014

Suchmaschine für das Dark Web gestartet

Grams durchsucht mehrere Online-Marktplätze nach Anbietern und Produkten

Drogen und andere verbotene Waren sollen im Dark Web - einem über Anonymisierungssoftware zugänglichen Netzwerk von Websites - künftig leichter gefunden werden können. Wie Wired berichtet startete dort vergangene Woche die Suchmaschine Grams, die mehrere Marktplätze im Dark Web durchsucht und die Ergebnisse zusammenfasst. Gelistet werden etwa Verkäufer und Preis gesuchter Produkte.

Derzeit werden acht Marktplätze - darunter Agora, BlackBank, Evolution und Pandora - berücksichtigt. Das Angebot orientiert sich nicht nur optisch an Google. Wie auch beim Suchmaschinenprimus findet sich ein "I Feel Lucky" ("Auf Gut Gück")-Suchbutton. Auch ein Adwords-ähnliches Werbesystem sei geplant, sagte der Entwickler der Dark-Web-Suche zu Wired.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.