Digital Life
22.07.2016

SwagBot: Cowboy-Roboter hütet Kühe in Australien

In Australien wird derzeit ein Cowboy-Roboter zum Überwachen von Rinderherden eingesetzt. Der SwagBot kann sich dabei auf schwierigem Untergrund problemlos fortbewegen.

Salah Sukkarieh, Professor für Robotik an der Universität von Sydney, und sein Team haben einen Roboter entwickelt, der Aufträge in der Landwirtschaft erfüllt. Dabei kann sich der SwagBot auf vier Rädern auch auf schwierigem Untergrund fortbewegen und einen Anhänger hinter sich her ziehen. Gerade in Ländern wie Australien ist der Einsatz des Cowboy-Roboters eine große Erleichterung, da Viehherden dort in schwer erreichbaren und abgelegenen Gegenden unterwegs sind.

Seit Anfang Juni steht der SwagBot auf einer australischen Farm im Einsatz, wo er getestet wird. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass der Roboter Rinder eigenständig zusammenzuführen und überwachen kann, wobei die Tiere noch etwas verängstigt reagieren. In Zukunft soll der SwagBot auch andere Tiere, wie Schafe oder Pferde vor sich hertreiben. Weitere Funktion, wie etwa die Überwachung des Gesundheitszustandes der Tiere, sind auch in Planung. Momentan ist SwagBot noch ein Prototyp, soll aber für knapp 20.000 Euro auf den Markt kommen.