Digital Life
22.05.2015

Taylor Swift bricht Musikvideo-Rekord

Mit 20 Millionen Views an nur einem Tag hat die US-Sängerin auf YouTube einen Rekord gebrochen. Noch nie wurde ein Vevo-Musikvideo innerhalb von 24 Stunden so oft angesehen.

Sie räumt nicht nur reihenweise Preise ab, sondern bricht auch Rekorde: US-Sängerin Taylor Swift hat mit ihrem actiongeladenen Musikvideo auf YouTube zu „Bad Blood“ mehr als 20 Millionen Zuschauer an nur einem Tag erreicht. Das teilte der Online-Musikdienst Vevo am Donnerstag (Ortszeit) mit.

„Ich flippe gerade aus“, twitterte die Musikerin, als sie von dem Rekord erfuhr. „Mädels, das ist verrückt.“ In dem vierminütigen Clip treten Promis wie Selena Gomez, Cindy Crawford, Jessica Alba und Ellie Goulding als kämpfende Frauen-Gang auf.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Swift räumte erst am Sonntag bei den Billboard Awards acht Preise ab. Der Song „Bad Blood“, den sie zusammen mit Rapper Kendrick Lamar aufgenommen hat, ist die neueste Single des aktuellen Albums „1989“.

Vevo

Vevo ist ein Zusammenschluss von Plattenlabels und wird von Sony Music Entertainment, der Universal Music Group und der Abu Dhabi Media Company betrieben. Auch Google ist am Unternehmen beteiligt. Das Angebot von Vevo umfasst derzeit rund 136.000 Musikvideos.