Digital Life
07.05.2016

TedXVienna: Wie Technik Nähe trotz Ferne vermitteln kann

Beim TedXVienna Salon wurde am Freitagabend über die Zukunft von Intimität gesprochen. Wenn Liebe keine Grenzen kennt.

„Menschen von überall verlieben sich in Menschen von überall.“ So eröffnete die erste Rednerin des TedXVienna Salons, Wendy Williams, den Event „The Future of Intimacy“. Für die Autorin des Buches „Globalisation of Love“ hat Liebe unterschiedliche Bedeutungen, aber auf keinen Fall Grenzen. In ihrem Vortrag widmete sie sich zwischenmenschlichen Beziehungen, die durch Globalisierung und Technologie immer multikultureller werden.

Nähe trotz Ferne

Ein Thema, das dabei eine immer größer werdende Rolle spielt, ist die Nähe in Fernbeziehungen. Facebook, WhatsApp oder Skype spielten da eine große Rolle, aber manches Verlangen blieb damit wohl unbefriedigt. Toon Timmermans, Geschäftsführer von Kiiroo, hat deshalb eine Technologie erfunden, durch die es möglich wird, Bewegungen des Partners auch über weite Distanzen zu simulieren und erlebbar zu machen.

Insgesamt lauschten gestern rund 400 Besucher den insgesamt sieben Talks. Durch den Abend führte TedDXVienna-Kurator Vlad Gozman. Die Videos mit den Talks werden auf www.tedxvienna.at online gestellt.