© AP Photo/Charles Dharapak

Digital Life
10/25/2013

Teenager nach Twitter-Morddrohung gegen Obama verurteilt

Der 17-Jähriger hatte US-Präsident bei Twitter mit Tod gedroht. Nun bekannte er sich der elektronischen Verbrechen als schuldig.

Ein marokkanischer Jugendlicher ist wegen einer Morddrohung gegen US-Präsident Barack Obama im Kurzbotschaftendienst Twitter verurteilt worden. Der 17-Jährige habe sich vor Gericht in Casablanca wegen der Drohung im Vorjahr „elektronischer Verbrechen“ und des „Aufrufs zur Gewalt über elektronische Medien“ schuldig bekannt, hieß es am Freitag aus Justizkreisen. Er habe drei Monate Haft erhalten.

Der vor rund zwei Monaten festgenommene Jugendliche hatte auf seinem Twitter-Konto geschrieben: „Ich werde Euren Präsidenten und jeden in seiner Nähe töten, dies werde ich tun, wenn ich nächsten Monat in die USA komme.“ Der Prozess fand hinter verschlossenen Türen statt. Es war unklar, ob Berufung eingelegt würde. Der Jugendliche dürfte seine Haftstrafe in einem Jugendgefängnis verbüßen müssen.