Digital Life
15.03.2017

"The Matrix" soll wiederauferstehen

Das US-Filmstudio Warner Bros arbeitet an einem Comeback des Science-Fiction-Klassikers.

Der 1999 veröffentlichte erste Teil der „ Matrix“-Trilogie gilt als Klassiker des Science-Fiction-Films. Nun plant das US-Filmstudio Warner Bros. eine Wiederaufnahme des Simulations-Thrillers, berichtet der Hollywood Reporter. Ein Treatment soll bereits in Arbeit sein, dem Schauspieler Michael B. Jordan wird Interesse an der Hauptrolle nachgesagt.

Der von den Wachowski-Brüdern mit Keanu Reeves in der Hauptrolle verfilmte erste Teil der „ Matrix“-Trilogie setzte nicht nur Maßstäbe bei Special-Effects - der „Bullet-Time-Effekt, ein spezielles Verfahren der Zeitlupenfotografie, wurde seither oft kopiert – sondern war mit weltweiten Einnahmen von mehr als 460 Millionen Dollar auch an den Kinokassen erfolgreich. Die Mai und November 2003 veröffentlichten Fortsetzungen „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“ konnten daran nicht anschließen. Beim „Matrix“-Comeback sollen laut „Hollywood Reporter“ weder die Wachowskis noch Reeves an Bord sein.