Konzept für die B-21

© US Air Force

Waffen
09/20/2016

"The Raider": Neuer US-Langstreckenbomber ist getauft

Die US-Air-Force hat aus 2100 eingeschickten Vorschlägen einen Namen für die B-21, den derzeit entwickelten Langstreckenbomber, ausgesucht: Das Flugzeug heißt "The Raider".

In einem Online-Wettbewerb des "Air Force Global Strike Command" konnten Vorschläge für einen Spitznamen für den B-21-Bomber, der sich derzeit in Entwicklung befindet, eingesendet werden. 2100 Namen wurden eingeschickt, jetzt ist die Entscheidung gefallen: Die B-21 wird "The Raider" genannt, wie arstechnica berichtet. Bis das neue Flugzeug im Einsatz zu sehen sein wird, werden aber noch mindestens zehn Jahre vergehen.

Der Name soll an "Doolittle's Raiders" erinnern, jenes Bomberschwadron, das am 18. April 1942 einen Überraschungsangriff auf Japan geflogen ist. Gebaut wird die B-21 von Northrop Grumman, die Enwticklung soll 21 Milliarden US-Dollar kosten. Bis zu 100 Maschinen will die Air Force dann für 511 Millionen US-Dollar pro Stück kaufen. Die B-21 soll die in die Jahre gekommenen B-52-Bomber ersetzen, die seit 1962 nicht mehr erneuert worden sind.